Montag, 19. August 2013

TREFFEN


TREFFEN


Es trafen sich in Herne
Vergang‘ne Tage, gerne.
Verabredet schon lange,
Zum Plausch bei einer Stange
Mit viel zu niedrig‘ Leine.
Zu lauschen manche Reime.

Die Freunde die gern schreiben,
Sie wollten gar nicht leiden
und sich verletzen lassen.
Mit Stühlen und mit Tassen
Sich an dem Kaffee laben.
Trotzdem ging mancher baden.

Man fiel zu Boden nieder.
Ohn‘ Makel blieben Glieder.
Hier war es echt gemütlich.
Man tauschte aus, sich gütlich
An viel zu schrägen Tischen.
Deshalb auch öfters wischen.

Der Wein und andres, leider,
Verlor sich oft auf Kleider.
Viel‘ Worte und Ideen,
Im Sitzen, auch im Stehen
Vertrieben uns die Zeiten.
Sinnvolles vorbereiten.

Jeder hat nun Blut geleckt.
Jeder hat sein neu‘ Projekt.
Dafür war dies‘ Treffen gut.
Manch‘ Idee braucht auch viel Mut.
Gäste laden, manchmal hart,
Kueper‘s haben‘s gut gemacht.

Wer jetzt wissen will noch mehr
Wartet, bis uns dieser Herr,
Wieder einlädt und kommt mit.
Nächstes Jahr im Sauseschritt.
Dann sieht jeder Aktivist
All das Tolle, das dort ist.



©picture&poem by: ChapTer Kronfeld


 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...